Ask Me?
Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Arbeit der Germany-Medicare. Je nach dem Bundesland kann es jedoch zu Versandverzögerungen kommen.
Produkte ansehen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Blog Details

Beste Medikamente gegen Haarausfall bei Männern

Beste Medikamente gegen Haarausfall bei Männern

Haarausfall betrifft Millionen von Männern auf der ganzen Welt. Die Kahlheit bei Männern wird durch eine Kombination aus genetischen Faktoren und einem Hormon namens Dihydrotestosteron (DHT) verursacht. Da viele Männer wegen ihres Haarausfalls Angst oder ein Stimmungstief erleben können, ist es verständlich, dass so viele eine Behandlung dafür suchen.

Wenn der Haarausfall bei Männern einmal begonnen hat, wird er nicht mehr aufhören, obwohl die Geschwindigkeit, mit der dies geschieht, von Person zu Person unterschiedlich ist und von der Genetik abhängt. Und da der Haarausfall unaufhaltsam ist, ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Für einige Arten von Haarausfall gibt es wirksame Behandlungsoptionen. Möglicherweise können Sie den Haarausfall rückgängig machen oder zumindest verlangsamen. Bei einigen Erkrankungen, wie z. B. bei kreisrundem Haarausfall (Alopecia areata), können die Haare ohne Behandlung innerhalb eines Jahres nachwachsen.

Wenn Sie auf der Suche nach der besten Behandlung für den Haarausfall sind, die zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt, finden Sie hier eine Zusammenfassung der beliebtesten Optionen.

Übersicht

  1. Welche Medikamente helfen gegen Haarausfall?
  2. Propecia/ Finasterid
  3. Minoxidil
    1. Vorteile
    2. Nachteile
  4. Nanoxidil
  5. Alpecin Shampoo
  6. Viviscal
  7. Dutasterid
  8. Kann Haarausfall gestoppt oder rückgängig gemacht werden?
  9. Ist es sicher, mehrere Mittel gegen Haarausfall anzuwenden?

Welche Medikamente helfen gegen Haarausfall?

Wenn Ihr Haarausfall durch eine Krankheit verursacht wird, ist eine Behandlung dieser Krankheit notwendig. Wenn ein bestimmtes Medikament den Haarausfall verursacht, kann Ihr Arzt Ihnen raten, es für einige Monate abzusetzen.

Es gibt Medikamente zur Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall bei Männern.

Medikament gegen erblich bedingten Haarausfall Finasterid/ Propecia

Finasterid ist der Wirkstoff des bekannten Haarausfallmittels Propecia. Es ist jetzt auch in einer billigeren generischen Form erhältlich. Sowohl Propecia als auch Finasterid sind verschreibungspflichtige Medikamente, die jedoch nicht von Krankenkassen bezahlt werden, wenn es nicht um die Behandlung der benignen Prostatahyperplasie geht.

Finasterid wirkt, indem es die Auswirkungen von DHT auf die Haarfollikel bekämpft. In diesem Sinne ist es ein DHT-Blocker, wird aber in der medizinischen Fachwelt nicht unter diesem Namen erwähnt. Zur Behandlung von männlichem Haarausfall wird Finasterid in Form von Tabletten verkauft (entweder als Propecia, Proscar oder als generisches Finasterid). Dieses Medikament funktioniert besser, wenn die Haarwurzeln noch nicht völlig zurückgebildet sind, und ist viel weniger effektiv, wenn der Haarausfall bereits fortgeschritten ist.

Eine Tablette muss täglich so lange eingenommen werden, wie Sie den Haarausfall bekämpfen wollen. Eine Verbesserung ist normalerweise nach 3-6 Monaten zu sehen. Finasterid kann den Haarausfall nicht dauerhaft heilen, wenn Sie also die Einnahme beenden, wird der Haarausfall wieder einsetzen. Jedes neue Haar, das gewachsen ist, wird wahrscheinlich ausfallen, nachdem Sie die Einnahme von Finasterid beendet haben.

Bei Germany Medicare können Sie Propecia rezeptfrei kaufen.

Es gibt gute klinische Belege für die Wirksamkeit von Finasterid bei der Behandlung des männlichen Haarausfalls. Es ist wichtig, sich der möglichen Nebenwirkungen von Propecia/ Finasterid bewusst zu sein, die zwar selten sind, aber bedeutsam sind, wenn sie auftreten:

  • verminderte Libido,
  • erektile Dysfunktion,
  • Brustempfindlichkeit und -vergrößerung (möglicherweise ein Beitrag zu männlichem Brustkrebs; jede Brustveränderung sollte sofort Ihrem Hausarzt gemeldet werden).

Propecia ist für die Behandlung des Haarausfalls nur beim Mann zugelassen. Wenn eine Frau es einnimmt und schwanger wird, kann es bei männlichen Kindern Geburtsfehler verursachen. Das Risiko ist so hoch, dass Frauen im gebärfähigen Alter das Medikament nicht einmal anfassen sollten. Aber einige Ärzte verschreiben es Frauen, wenn Minoxidil nicht wirkt oder wenn sie in den Wechseljahren sind. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein Rezept für Finasterid bekommen.

Medikament gegen Haarausfall Minoxidil

Minoxidil (Lösung oder Schaum), der Wirkstoff in Regaine, Minoxicutan, Alopexy, belebt geschrumpfte Haarfollikel wieder – sie vergrößern sich und lassen mit der Zeit dickeres Haar nachwachsen. Minoxidil wirkt, indem es die Durchblutung der Haarfollikel fördert und die Follikelgröße und den Durchmesser des Haarschafts vergrößert, wodurch das Haarwachstum stimuliert und verlängert wird.

Minoxidil wurde während klinischer Studien zur Behandlung von Bluthochdruck entdeckt. Während der Studien zeigte Minoxidil Anzeichen dafür, dass es in der Lage ist, Haare nachwachsen zu lassen.

Minoxidil erhöht die Durchblutung, was die Haarfollikel stimuliert und das Nachwachsen der Haare auf solche Weise fördert:

  1. Es beugt der Miniaturisierung der Follikel vor.
  2. Es erhöht den Blutfluss um die Follikel.
  3. Es stimuliert die Follikelrefung von der Ruhe- zur Haarwachstumsphase.
  4. Es verlängert die Wachstumsphase der einzelnen Follikel.

Minoxidil 2%ige Lösung wird in der Regel zweimal täglich angewendet, obwohl dies (nur für Männer) auf eine zweimal tägliche Anwendung von 1 ml Minoxidil 5%ige Lösung erhöht werden kann. Dies kann etwas wirksamer sein als die 2%ige Stärke, birgt aber ein höheres Risiko für Kopfhautreizungen.

Es kann eine zweimalige tägliche Anwendung über 2 Monate oder länger erforderlich sein, bevor Anzeichen von Haarwachstum zu erwarten sind. Es gibt eine gute klinische Evidenzbasis für die Wirksamkeit.

Sechs Experten, mit denen wir gesprochen haben, empfehlen die Kombination von Finasterid mit Minoxidil, um den maximalen Effekt zu erzielen. Das Hinzufügen von Finasterid kann den Effekt verstärken kann, da Finasterid mehr Haare wachsen lässt, während Minoxidil hilft, zusätzlichen Verlust zu verhindern. Die Kombination aus oral verabreichtem Finasterid und topisch appliziertem Minoxidil ist eine Super-Kombination gegen Haarausfall. Diese Kombination scheint ein besseres Ergebnis zu haben als die Anwendung eines einzelnen Mittels.

Vorteile von Minoxidil

Minoxidil kann verhindern, dass die Haare dünner werden. Es kann sowohl Männern als auch Frauen helfen, Haare auf dem Kopf nachwachsen zu lassen. Sehr gute Studien zeigen, dass es wirksam ist und die Haarwurzel oder den Follikel dazu bringt, größer zu werden.

Minoxidil kommt in 5% und 2% Lösungen und gilt als sicher für die meisten AnwenderInnen. Die 2%ige Lösung ist die einzige zugelassene Haarausfallbehandlung für Frauen. Je nachdem, welche Lösung Sie verwenden, tragen Sie es einmal-zweimal täglich auf Ihre Kopfhaut auf.

Nachteile von Minoxidil

Es funktioniert nicht bei jedem. Etwa die Hälfte der Menschen, die es verwenden sehen neuen Haarwuchs. Andere 40 % oder so bleiben stabil, lassen keine neuen Haare wachsen, verlieren aber auch nicht mehr. Und etwa 10 % finden, dass es überhaupt nicht hilft.

Das Nachwachsen kann eine Weile dauern. Es kann 12 Wochen oder länger dauern, bis neue Haare wachsen. Vorzugsweise soll Minoxidil innerhalb von 6 Monaten verwendet werden, um die besten Ergebnisse zu sehen.

Einige häufige Nebenwirkungen von Minoxidil sind:

  • Kopfschmerzen,
  • Hautreizungen,
  • unerwünschte Haare außerhalb der Kopfhaut,
  • Juckreiz,
  • Schwellungen im Gesicht.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage, die dem Produkt beigelegt ist, um eine vollständige Liste der möglichen Nebenwirkungen zu erhalten, bevor Sie mit der Anwendung beginnen.

Medikament gegen Haarausfall Nanoxidil

Nanoxidil ist dem Minoxidil sehr ähnlich, ohne die Nebenwirkungen einer gereizten Kopfhaut, über die einige Minoxidil-Anwender berichten. Das macht Nanoxidil zu einer guten Wahl für Patienten, die empfindliche Kopfhaut oder trockene Haut wegen Mioxidil bekommen haben. Das Nanoxidil-Produkt von DS Laboratories, das auch Retinol zur Förderung der Kopfhautgesundheit und Azelainsäure zur Blockierung von DHT enthält. Während Nanoxidil im Allgemeinen ein ziemlich neues Produkt ist, erweist es sich als sehr effektiv bei der Behandlung des Haarausfalls, weil Nanoxidil ein kleineres Molekulargewicht hat, wodurch es schneller in die Kopfhaut eindringen kann, was zu einer besseren Absorptionsrate führt. Nanoxidil erhöht die Haardichte sowie fördert das Haarwachstum.

Das rezeptfreie Mittel gegen Haarausfall Alpecin Shampoo

Das ist ein Shampoo auf Koffeinbasis mit zusätzlichem Zink, Vitamin A und Niacin. Es gibt mehrere kleine Studien, die eine gewisse Wirksamkeit von Alpecin bei der Verbesserung der Haarstärke und der Erhöhung der Aktivität in den Haarwurzeln nach einigen Monaten regelmäßiger Anwendung zeigen.

Das rezeptfreie Mittel gegen Haarausfall Viviscal

Es gibt eine Reihe von kleinen Studien, die die Wirksamkeit dieses Ergänzungsmittels zum Einnehmen unterstützen. Der Hersteller berichtet von einer hohen Verbraucherzufriedenheit. Viviscal bietet auch Shampoo, Conditioner und Haar-Elixier an; die kleinen Studien wurden jedoch mit dem Ergänzungsmittel zum Einnehmen durchgeführt.

In diesen kleinen Studien wurde eine verbesserte Haarqualität einschließlich des allgemeinen Haarwachstums und eine erhöhte Haarkraft nachgewiesen. Die Einnahme dieser Tabletten zweimal täglich über 90 Tage erhöhte die Anzahl der Terminalhaare und verringerte den Haarausfall. Diese Veränderungen waren mit einer verbesserten Haarqualität verbunden, einschließlich des gesamten Haarwachstums und der erhöhten Haarstärke. Es gab keine Berichte über unerwünschte Ereignisse.

Medikament gegen Haarausfall bei Männern Dutasterid

Dutasterid (Avodart, Dutast) wird zur Behandlung der Prostatavergrößerung eingesetzt. Während das Medikament nicht zur Behandlung von Haarausfall zugelassen hat, verschreiben Ärzte Dutasterid manchmal off-label gegen erblich bedingten Haarausfall bei Männern.

Dutasterid wirkt ähnlich wie Finasterid, kann aber effektiver sein. Diese Medikamente gegen Haarausfall hemmen die Aktivität der 5-Alpha-Reduktase vom Typ II. Allerdings hemmt Dutasterid zusätzlich den Typ I des Enzyms. Die Blockierung beider Enzymtypen senkt das DHT noch mehr und reduziert das Risiko einer Schädigung der Haarfollikel.

Dieses Medikament unterliegt den gleichen Einschränkungen wie Finasterid, d. h. es wirkt nur bei täglicher Einnahme.

Diese Arzneimittel können den weiteren Haarausfall verlangsamen oder verhindern, und sie könnten das Nachwachsen von Follikeln anregen, die inaktiv, aber noch lebensfähig waren. Allerdings können sie wenig für Follikel tun, die bereits inaktiv geworden sind. Wenn Sie Dutasterid oder Finasterid in einem früheren Stadium des Haarausfalls anwenden, werden Sie bessere Ergebnisse sehen.

Kann Haarausfall gestoppt oder rückgängig gemacht werden?

Obwohl es keine Heilung für männlichen Haarausfall gibt, kann die richtige Behandlung weiteren Haarausfall verhindern. Die etabliertesten Medikamente gegen Haarausfall bei Männern, die in Deutschland verfügbar sind, sind Finasterid, auch bekannt unter der Marke Propecia, und Minoxidil. Propecia ist sehr effektiv beim Stoppen des Haarausfalls, 90% der Männer haben positive Ergebnisse.

Männer müssen Propecia oder Finasterid in der Regel mindestens 3 Monate lang täglich einnehmen, bevor sie ein Ergebnis bemerken, und der Glatzenbildungsprozess setzt in der Regel wieder ein, wenn die Behandlung beendet wird.

In einigen Fällen kann Propecia oder Finasterid zu einem erneuten Haarwuchs führen, wobei 66% der Männer eine Verbesserung bemerken. Das liegt daran, dass es die Wirkung der DHT-Hormone blockiert, die die Haarfollikel schrumpfen lassen, was bedeutet, dass es weiterhin das Haarwachstum fördert, was den Haarausfall reduziert.

Ist es sicher, mehrere Mittel gegen Haarausfall anzuwenden?

Ja, es ist sicher, Finasterid/ Propecia, Minoxidil/ Regaine und Alpecin Shampoo nebeneinander anzuwenden. Die Kombination von Finasterid und Minoxidil als Basis Ihrer Behandlung ist oft effektiv. Die Zugabe eines Haarwachstumsboosters wie Alpecin Shampoo zur Ergänzung dieser Behandlung kann ein optimales Niveau des Haarwachstums bieten.