Ask Me?
× Das Virus Covid-19 hat keine Auswirkungen auf die Aktivitäten von Germany-Medicare. Wir liefern kontaktlos, alle verkauften Produkte wurden gereinigt und stellen keine Kontaminationsquelle dar.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Blog Details

Tramadol - Nebenwirkungen, Verwendung, Dosierung, Tipps.

Tramadol - Nebenwirkungen, Verwendung, Dosierung, Tipps.

Was ist Tramadol?

Tramadol ist ein starkes Arzneimittel, das zur Linderung von Schmerzen bei starker oder mäßiger Intensität angewendet wird. Es kann sich um Schmerzen bei Verletzungen, in der postoperativen Phase oder bei bösartigen Tumoren handeln. Ein solches Medikament wird auch zur Schmerzlinderung in einigen therapeutischen oder diagnostischen Fällen verwendet.

Tramadol ist eine potente Substanz, aber nicht so stark wie Morphium. Dies gehört zur Klasse der Opioid-Analgetika und wird nur auf Rezept verkauft. Tramadol-Inhaltsstoffe sind 50 mg Tramadolhydrochlorid sowie Lactosemonohydrat und Magnesiumstearat. Die Wirkung des Arzneimittels beträgt 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme, und die Dauer kann bis zu 6 Stunden betragen. Tramadol kann auch zusammen mit Paracetamol angewendet werden, die Dosierung kann jedoch individuell sein.

Tramadol Dosierung

Wenn der Patient Tramadolhydrochlorid einnimmt, muss er eine Pille einnehmen, schlucken und dann mit Wasser trinken. Die Pille kann auch aufgelöst werden (Sie müssen ein halbes Glas Wasser nehmen). Die Einnahme dieses Arzneimittels hängt nicht vom Essen ab. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Dosierung das von Ihrem Arzt verschriebene individuelle Volumen ist. Die Dosis hängt vom Schmerzniveau und der Empfindlichkeit des Patienten gegenüber den Wirkstoffen dieses Arzneimittels ab. Eine Person mit einem Gewicht von mehr als 25 kg (Personen über 14 Jahre) kann Tramadol 50 mg einnehmen. Wenn der Effekt nicht auftritt, können Sie die Dosierung nach einer halben Stunde oder einer Stunde erhöhen. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, kann der Patient die Dosis auf 100 mg erhöhen. Wenn Sie genau überlegen, wie lange Tramadol hält, kann die Reaktion unterschiedlich sein - meistens dauert die Wirkung 4 bis 6 Stunden. Bei der Apotheke Germany-Medicare können Sie in Dosierungen von 50 mg, 100 mg oder 200 mg Tramadol ohne Rezept bestellen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass es sich um ein ziemlich starkes Medikament handelt und die tägliche Dosis 400 mg nicht überschreiten sollte. Wenn der Arzt eine Behandlung für schwerere Schmerzen in der postoperativen Phase oder Krebs vorschreibt, können höhere Dosierungen angewendet werden, jedoch unter strenger ärztlicher Aufsicht.

Alle Dosen können als Indikativ bezeichnet werden. Der Arzt muss die minimale analgetisch wirksame Dosis wählen. Es ist wichtig zu wissen, dass ein solches Medikament nicht länger als vom Arzt verschrieben angewendet werden kann.

Für Erwachsene beträgt eine Einzeldosis 50-100 mg; Es ist auch möglich, das Medikament nach 4-6 Stunden zu wiederholen. Und für Kinder von 1 Jahr bis 14 Jahren beträgt eine Einzeldosis 1-2 mg / kg, und die maximale Tagesdosis sollte 8 mg / kg nicht überschreiten.

Tramadol Nebenwirkungen

Wenn Sie die Dosierung nicht überschreiten, führt ein solches Medikament selten zu Nebenwirkungen. Sehr selten kann der Patient unter Schwindel, übermäßigem Schwitzen oder Übelkeit leiden. Wenn Sie jedoch die von Ihrem Arzt verschriebene Dosis von Tramadol überschreiten, können schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten: vermehrtes Wasserlassen, Schwäche im ganzen Körper, erhöhte Müdigkeit, Hemmung, paradoxe Stimulation des Zentralnervensystems (aufgrund von Euphorie und Beeinträchtigung) emotionale Labilität gegenüber Problemen wie Halluzinationen). Zu den Nebenwirkungen zählen Bewegungsstörungen, Schläfrigkeit, Verwirrtheit, Schlafstörungen, Krämpfe, Beeinträchtigung der kognitiven Funktion und Ganginstabilität.

Nebenwirkungen von Tramadol können zu allergischen Reaktionen führen, darunter ein bullöser Ausschlag, Urtikaria oder unangenehmer Juckreiz. Aus dem Verdauungssystem können Störungen in Form von Bauchschmerzen, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Blähungen, Mundtrockenheit oder Blähungen auftreten. Von der Seite des Herz-Kreislauf-Systems können Ohnmacht, Kollaps und Tachykardie auftreten. Die folgenden Konsequenzen einer Überdosierung dieses Präparats können ebenfalls festgestellt werden: Dysurie, Dyspnoe, Harnverhaltung, Sehstörungen oder Menstruationsstörungen.

Kontraindikationen

Um die unangenehmen Tramadol-Effekte nicht zu bekommen, muss sich der Patient einer ärztlichen Untersuchung unterziehen - dies ist notwendig, um die Eigenschaften des Körpers und mögliche Kontraindikationen herauszufinden. Solche Medikamente sind auch verboten, wenn der Patient an eine starke Alkoholvergiftung leidet. Tramadol ist auch für diejenigen verboten, die Allergien gegen ihre Wirkstoffe haben. Ärzte verbieten die Einnahme solcher Pillen mit Monoaminoxidasehemmern. Es ist wichtig, vorsichtig zu sein, wenn Sie ein solches Medikament gegen traumatische Hirnverletzungen, Epilepsie, bei Bauchschmerzen oder wenn es von einer Person mit Drogenabhängigkeit eingenommen wird. Eine Abhängigkeit von diesem Medikament ist ebenfalls möglich, dann schwächt sich die Wirkung ab und der Körper entwickelt eine Resistenz gegen die aktiven Elemente von Tramadol.

Tramadol und Alkohol

Dem Patienten ist es verboten, Tramadol-Tabletten einzunehmen, wenn sie Alkohol trinken werden. Diese Kombination kann zu ziemlich unangenehmen Effekten führen, wie z. B. langsamer Bewegung oder erhöhter Schläfrigkeit. Auch eine solche Kombination erhöht das Risiko einer Überdosierung.

Tramadol Überdosierung

Wenn Ihr Organismus eine Überdosis Tramadol erhalten hat, können Sie die folgenden Auswirkungen spüren: Tachykardie, Halluzinationen, Hemmung, schweres Erbrechen, Krämpfe, Kollaps, Verschlechterung des Atmungssystems oder sogar Koma. Wenn der Patient eine Überdosis erhalten hat, muss er den Magen ausspülen und Energieabsorptionsmittel einnehmen.

Tramadol und Paracetamol

Die Meinungen der Experten sind in diesem Fall unterschiedlich. Wenn Sie solche Medikamente kombinieren, kann dies in medizinischen Fällen unter strenger Aufsicht eines Arztes erfolgen. Viele Spezialisten verwenden diese Kombination in bestimmten Anteilen, um Menschen mit Krebsschmerzen zu helfen. Es kann auch folgende Kombinationen geben, bei denen die Dosierung beider Arzneimittel nur von einem Arzt verordnet wird - Tramadol und Codein sind auch als Kombination von Tramadol und Ibuprofen möglich. Es ist wichtig, den Rat eines Arztes zu befolgen und die zulässige Dosis nicht zu überschreiten.

Tramadol Rückzug

Wenn Sie dieses Medikament über einen längeren Zeitraum verwenden und es dann abbrechen, kann der Patient bestimmte Konsequenzen spüren. Wenn die Tabletten mit dem richtigen Verlauf angewendet würden, wäre das Entzugssyndrom nicht so unangenehm. Wird Tramadol jedoch länger als vorgeschrieben angewendet, kann dies zu Symptomen wie Muskelschmerzen, Schlaflosigkeit, Bauchkrämpfen, Knochenschmerzen, Übelkeit, starken Angstzuständen, Panikattacken, Paranoia, Kribbeln im Körper, Tinnitus oder anderen führen, sogar auditive Halluzinationen.